Technologiewerte mit Kursplus
Europäische Börsen lassen sich von US-Vorgaben beflügeln

Die europäischen Börsen haben am Dienstag infolge einer positiven Tendenz der Nasdaq und nach guten Geschäftszahlen von Vodafone fester geschlossen. Besonders die Technologie- und Telekomwerte konnten Kursgewinne verbuchen. Die US-Technologiebörse Nasdaq legte am Dienstag nach den jüngsten Kursverlusten deutlich zu und notierte am Abend kräftig im Plus.

Reuters LONDON. Der Stoxx-50-Index für die größten Unternehmen aus der EU und der Schweiz notierte am Abend 2,9 % fester bei 4850 Punkten, während der Euro-Stoxx-50-Index für die Standardwerte aus der Europäischen Währungsunion (EWU) um 3,3 % auf 5008 Punkte zulegte.



LONDON - Vodafone beflügelt Index

Das Londoner Börsenbarometer hat am Dienstag nach kräftigen Kursgewinnen des Indexschwergewichts Vodafone fester geschlossen. Die Vodafone -Aktien legten nach vom Markt positiv aufgenommenen Geschäftszahlen um mehr als zehn Prozent zu. Der FTSE beendete den Handel 2,2 % fester bei 6412,9 Punkten. Neben Vodafone verbuchten auch weitere Technologiewerte wie Cable & Wireless und Bookham Technologies deutliche Kursgewinne. Cable & Wireless kletterten fast fünf Prozent, während Bookham nach den jüngsten Einbußen um 14,7 % zulegten.



ZÜRICH - Dank Banken und Swisscom fester

Die Aktienwerte an der Schweizer Börse sind am Dienstag mit Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. Der SMI stieg um 1,45 % auf 8 117,4 Zähler. Besonders die Bankentitel und Swisscom hätten dem Index Auftrieb gegeben, sagten Händler. Zudem habe sich die Stimmung am Markt nach der Erholung der US-Börsen gebessert. Die in jüngster Zeit unter Druck geratenen Grossbanken-Aktien von CS Group und UBS legten deutlich zu. CS verteuerten sich um 5,4 % auf 320,50 sfr und UBS 3,5 % auf 251 sfr. Deutliche Zugewinne verbuchten am Dienstag die Aktien von Swisscom. Händler verwiesen auf die Verschiebung der Auktion um die UMTS-Lizenzen und die Fusion der beiden Konkurrenten diAx und Sunrise . Die Titel kletterten 9,58 % auf 452 sfr.



PARIS - Technologietitel treiben Index höher

Der CAC40 hat am Dienstag nach einer kräftigen Erholung der Technologiewerte deutlich im Plus geschlossen. Der CAC40 stieg 3,1 % auf 6225,98 Punkte. Von den guten Unternehmenszahlen der britischen Vodafone profitierten Händler zufolge die Aktien des Index-Schwergewichts France Telecom , die um rund zehn Prozent auf 115,4 Euro zulegten. Um mehr als sechs Prozent zulegen konnten Thomson Multimedia , STMicroelectronics und Cap Gemini . Unterstützend hätten sich zudem die positiven Kommentare der bekannten Wall Street-Analystin Abby Joseph Cohen ausgewirkt, sagten Händler.



MAILAND - Fester nach positiven US-Vorgaben

Die italienischen Aktienwerte sind am Dienstag fester aus dem Handel gegangen. Der Mib30 legte 2,75 % auf 48 316 Zähler zu. Besonders die Telekomwerte waren nach Händlerangaben sehr gefragt. Telecom Italia kletterten 4,8 %, während Olivetti um fünf Prozent stiegen. Händler sagten, die Papiere profitierten von Spekulationen über einen neuen Anteilseigner. Nach Gewinnmitnahmen im Handelsverlauf schlossen Mediabanca und Generali fester. Mediobanca verteuerten sich um ein Prozent, Generali kletterten um 1,6 %.



MADRID - Ibex schließt deutlich im Plus

An der Börse in Madrid hat das Börsenbarometer dank Kursgewinnen der Technologietitel fester geschlossen. Der Ibex legte um 3,8 % auf 10 274,8 Zähler zu und verzeichnete den stärksten Anstieg an einem Handelstag seit Januar 1999. Beflügelt wurde der Index von den Zuwächsen der Telekomwerte. Das Schwergewicht Telefonica verbesserte sich vor der Bekanntgabe der Geschäftszahlen um mehr als sieben Prozent auf 21,93 Euro. Ebenfalls zulegen konnten die Aktien von Terra Lycos nach einem Kurseinbruch am Vortag. Die Titel stiegen um 6,5 % auf 23,75 Euro.

AMSTERDAM - Erholung nach positiver Nasdaq

Die niederländischen Aktienwerte haben Händlern zufolge von positiven Vorgaben der Nasdaq und guten Unternehmenszahlen von Vodafone profitiert. Der AEX-Index schloss mit einem Plus von 2,2 % bei 678,97 Euro. Die Vodafone-Zahlen hätten insbesondere nach den jüngsten Negativmeldungen von Intel und Hewlett-Packard positiv überrascht, sagten Händler. Philips stiegen um 9,58 %, während ASML um mehr als sieben Prozent zulegten.

WIEN - ATX fester

Die österreichischen Aktienwerte haben den Handel am Dienstag mit Zugewinnen beendet. Der ATX stieg um 0,97 % auf 1113,20 Zähler. Die Technologie-, Medien- und Telekomwerte hätten nach den Vortagesverlusten wieder an Boden gewonnen, sagten Händler. Ein kräftiges Plus verbuchten die zuletzt unter Druck geratenen Aktien von Bet and Win und Cybetron. Bet and Win kletterten um mehr als elf Prozent auf acht Euro. Cybetron verteuerten sich um 6,84 % auf 7,50 Euro.



BRÜSSEL - Fortis heben Index ins Plus

In Brüssel hat das Börsenbarometer dank Kursaufschlägen des Index-Schwergewichts Fortis B am Dienstag fester geschlossen. Unterstützt werde der Index vor allem von den positiven Entwicklung der US-Börsen sowie der europäischen Märkte, sagten Händler. Der Bel20 legte um 0,68 % auf 3148,30 Zähler zu. Die Aktien von Fortis stiegen um 1,7 % auf 36,57 Euro. Nach dem Kursrutsch beim Börsendebut am Montag erholten sich die Titel von Barconet wieder und schlossen mit einem Plus von 9,3 % bei 13,14 Euro.



STOCKHOLM - Fester - Ericsson erholt

Die Stockholmer Börse hat den Handel am Dienstag deutlich im Plus beendet. Das Börsenbarometer legte um 2,8 % auf 1134,39 Zähler zu. Nachdem die Aktien des Telekomausrüsters Ericsson am Vortag deutlich unter Druck geraten waren, präsentierten sie sich am Dienstag im Zuge der positiven Entwicklung der europäischen Technologiewerten fester. Die Ericsson-Titel verteuerten sich um fünf auf 119,50 skr. Ebenfalls im Plus schlossen die Aktien der Internet-Unternehmen Cell Networks und Icon Medialab. Cell stiegen um 3,10 skr auf 10,50 skr, während Icon um 7,50 skr auf 64,50 skr kletterten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%