Technologiewerte präsentierten sich ebenfalls schwächer.
Wall Street eröffnet schwächer

Der weitere Handelsverlauf werde angesichts fehlender Konjunkturdaten und Neuigkeiten im Unternehmensbereich höhepunktlos und ruhig erwartet.

Reuters NEW YORK. Der New Yorker Aktienmarkt hat am Mittwoch nach dem Entscheid der US-Notenbank, die Leitzinsen unverändert zu lassen, schwächer eröffnet. Der Dow-Jones-Index der 30 führenden Industriewerte verlor in der ersten halben Stunde nach Eröffnung 0,5 % auf 11 080 Punkte. Technologiewerte präsentierten sich ebenfalls schwächer. Der Nasdaq-Composite-Index notierte mit einem Minus von 0,7 % auf 3929 Punkten.

Händler hatten im Vorfeld berichtet, der Markt habe mit der Zinsentscheidung bereits gerechnet. Der negative Trend gründe sich hauptsächlich auf Gewinnmitnahmen. Der weitere Handelsverlauf werde angesichts fehlender Konjunkturdaten und Neuigkeiten im Unternehmensbereich höhepunktlos und ruhig erwartet. Viele Händler seien auf dem Weg in ihren Spätsommerurlaub.

Auf der Gewinnerseite bei den Unternehmen glänzte der Softwarehersteller Intuit Inc., dessen Aktien nach vorgelegten Ergebniszahlen um rund sechs Dollar stiegen. Das Unternehmen produziert unter anderem die Finanzsoftware Quicken. Auf der Verliererseite gaben Fluor Corp nach schlechter als erwartet ausgefallenen Ergebniszahlen fünf Dollar ab.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%