Technologiewerte rücken nach
Sechs Vertreter der Old Economy dürften aus FTSE-100 fallen

vwd LONDON. Der britisch-niederländische Stahlkonzern Corus Group plc, London, und fünf andere Unternehmen der "old economy" werden wahrscheinlich aus dem FTSE-100-Index fallen. Gemessen an der Marktkapitalisierung, dem Maßstab für das FTSE-Komitee, am Ende des Handels am Montag würden neben Corus Blue Circle Industries plc, London, Scottish & Newcastle Breweries plc, Edinburgh, Hanson plc, London, Associated British Foods plc, London, und Rolls-Royce plc, London, in den FTSE-250 zurückgestuft. Sie werden voraussichtlich durch eine Reihe von Werten aus dem Technologiesektor ersetzt.

Gemessen am Stand vom Montag wären dies Baltimore Technologies plc, Spirent plc, Electrocomponent plc sowie Psion plc. Für die verbleibenden zwei Plätze im FTSE-100 kämen das südafrikanische Softwarehaus Dimension Data Holdings und die Granada Media plc in Frage. Die Neuordnung wird anhand der Marktkapitalisierung der Unternehmen mit Ende des Handels am Dienstag vorgenommen. Das FTSE-Komitee tagt an diesem Mittwoch, wirksam werden die Änderungen mit dem Ende des Handels am Freitag.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%