Archiv
Technologiewerte: Schwarzer Mittwoch

Die gesamte Technologiebranche wird am Mittwoch zum siebten Mal in Folge unter Druck geraten. Sinkende Gewinnschätzungen im Chip-, Enterprise und Datennetzbereich werden den Verlauf überschatten.

So nimmt Morgan Stanley die Gewinnerwartungen für 2001 bei Infineon Technologies von 2,05 auf 1,68 Euros zurück. Die Einstufung bleibt bei lediglich "halten".



Auch der DRAM Chiphersteller Micron Technology steht unter Beschuss. Joe Osha von Merrill Lynch senkt sein Kursziel von 120 auf 70 Dollar.



Das Brokerhaus reduziert auch die Einstufung von Cisco Systems, IBM und Hewlett Packard. Verantwortlich dafür ist die nachlassende Konjunktur und langsamer wachsende Ausgaben von Informationstechnologie. Während die Aktien von IBM und Hewlett auf halten abgestuft werden, sinkt die Einstufung bei Cisco auf zukaufen.



Die Investmentbank Goldman Sachs schließt sich dem Trauerspiel an. Aufgrund des zunehmend schwierigeren Umfelds werden die Umsatzerwartungen von EMC, Sun Micro, IBM, Hewlett Packard, Network Appliances, Silicon Graphis und Storage Technologies gesenkt. Abgesehen von den Umsatzerwartungen werden zudem bei Hewlett Packard, IBM, Silicon Graphics und Storage Technologies die Gewinnerwartungen reduziert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%