Technologiewerte unter Druck
Asiatische Börsen nach US-Vorgaben schwächer

Die asiatischen Aktienmärkte in Tokio und Hongkong haben sich am Dienstag nach dem schwachen Schluss der New Yorker Börse mit Kursabschlägen präsentiert.

Reuters TOKIO. Der 225 Werte umfassende Nikkei Index an der Tokioter Börse gab bis gegen 06.50 Uhr MESZ um 1,8 % auf 12 125 Zähler nach. Das ohnehin geringe Vertrauen der Anleger in die Chipindustrie habe durch die Verluste in den USA nochmals abgenommen, sagten Händler in Tokio.

Zu den größten Verlierern gehörten in Folge dessen die Aktien des japanischen Halbleiterherstellers Tokyo Electron, die um vier Prozent nachgaben. Vor der Bekanntgabe von Quartalszahlen der US-Konzerne wachse zudem die Unsicherheit im Markt, hieß es.

Auch Investoren am Hongkonger Aktienmarkt ließen sich von der negativen US-Vorlage beeinflussen. Der Hang Seng Index notierte um 0,9 % schwächer bei 12 511,8 Zählern. Verluste gab es nahezu in allen Sektoren, besonders die Blue Chips waren betroffen. Der Verkaufsdruck sei unter anderem durch Gewinnmitnahmen ausgelöst worden, sagten Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%