Technologiewerte verlieren
Hang-Seng-Index fällt über 3 Prozent

Der Hang-Seng-Index beendete die erste Sitzungshälfte 3,2 % niedriger auf 14 392 Zählern.

Reuters HONGKONG. Gedrückt von der Kursschwäche bei den Telekomwerten hat die Hongkonger Börse im Handelsverlauf am Mittwoch äußerst schwach tendiert. Der Hang-Seng-Index beendete die erste Sitzungshälfte 3,2 % niedriger auf 14 392 Zählern. Händler sagten, dass insbesondere die hohen Verluste bei den indexschwergewichtigen Telekomwerten und die schlechte Vorgabe der US-Technologiebörse Nasdaq das Marktgeschehen belastet hätten. Insgesamt seien die Umsätze niedrig geblieben, hieß es.

Auf der Verliererseite ragten erneut die Aktien von Pacific Century CyberWorks (PCCW) heraus. Die Titel der Internet- und Telekomfirma setzten damit ihren seit Tagen andauerenden Abwärtstrend fort. Die Aktie brach um 7,9 % auf 6,40 HK-Dollar ein, womit sie ein Zehn-Monats-Tief markierte. Anleger betrachteten die Vereinbarung von PCCW mit dem australischen Telekomunternehmen Telstra weiterhin skeptisch, sagten Händler. Am Freitag hatte PCCW bekannt gegeben, dass sie 60 % ihrer Mobilfunksparte an Telstra übertragen werde.

China Mobilcom verbilligten sich um gut drei Prozent. Ein Börsianer sagte, der Markt befürchte, dass das Telekomunternehmen den Preis für seine bevorstehende Aktienplatzierung senken müsse, um genügend Nachfrage zu erhalten.

In den USA hatte der technologielastige Nasdaq Composite Index am Dienstag 2,32 % auf 3213,79 Zähler Federn lassen. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte notierte zum Sitzungsschluss 149,09 Punkte oder 1,46 % schwächer auf 10 089,71 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%