Technologiewerte verzeichneten Kursanstieg
Dell-Umsatzwarnung hat wenig Wirkung auf europäische Börsen

Die Investoren orientieren sich mehr an der Erholung der Nasdaq vom Mittwoch als an der Umsatzwarnung von Dell.

Reuters LONDON. An den europäischen Börsen haben Technologiewerte trotz einer Umsatzwarnung des US- Computerherstellers Dell am Donnerstag Kursanstiege verzeichnet. Händlern zufolge orientierten sich die Investoren mehr an der Erholung der Nasdaq vom Mittwoch als an Dell. So gehörten Siemens und Infineon zu den größten Gewinnern am deutschen Aktienmarkt. Der Amsterdamer Aktienhandel wurde ebenfalls von den Technologiewerten gestützt. Die Umsatzwarnung von Dell sei lediglich die letzte einer Reihe von Gewinnwarnungen hochwertiger Unternehmen, sagten Analysten. Investoren hätten sich bereits daran gewöhnt. Die meisten schlechten Nachrichten seien nun im Markt bekannt, sagte Ben Funnell, Europa-Analyst bei Morgan Stanley Dean Witter.

Der zweitgrößte Hersteller von Personal Computern der Welt, Dell Computer Corp, hatte am Mittwoch nach Börsenschluss bekannt gegeben, die Umsätze im dritten Quartal lägen wahrscheinlich 3 % unter den Erwartungen. Grund sei die niedrige Nachfrage in Europa. Beim Gewinn im dritten Quartal sieht sich Dell innerhalb der Planung. Der Gewinn je Aktie im vierten Quartal werde jedoch ein bis zwei Cents unter dem von Wall Street Analysten prognostizierten liegen, teilte Dell weiter mit. Makropsychologische Gründe auf Grund des schwachen Euro spielten eine Rolle, sagte der Chef des Unternehmens, Michael Dell, auf einer Analystenkonferenz in Austin (US-Bundesstaat Texas). Europäer seien weniger gewillt, Geld in Technologie zu stecken.

In den letzten beiden Woche hatten der größte Chiphersteller der Welt, Intel, und der US-Computerhersteller Apple ebenfalls Gewinnwarnungen ausgegeben. Die Aktien beider Unternehmen waren daraufhin eingebrochen und hatten auch bei europäischen Technologiewerten zu Kursverlusten geführt. Die Aktien von Dell waren im nachbörslichen Handel am Mittwoch um mehr als 11 % auf 25 $ gefallen. Aus dem regulären Handel waren sie mit 28-3/16 $ gegangen. Im vorbörslichen Handel notierten die Papiere am Donnerstag bei 26-1/4 $. Händler am deutschen Aktienmarkt bezeichneten die nachbörsliche Reaktion in den USA als "übertrieben und ungerechtfertigt". Dell habe lediglich die Wachstumsvorhersage für Europa reduziert und gesagt, dass der Gewinn je Aktie im vierten Quartal etwas unter den Erwartungen liege, sagte ein Händler. "Da muss man schon sehr pessimistisch sein, um das als Umsatzwarnung zu interpretieren." Die deutschen Technologiewerte im Dax konnten alle bis zum Mittag zulegen.

An der Börse in Amsterdam unterstützten Händlern zufolge Kursgewinne bei dem Halbleiterhersteller ASM Lithography den Markt. ASML stiegen um 5,44 % gefolgt von Getronics , die um 3,42 % zulegten. In Paris legten die Technologiewerte ebenfalls zu. Alcatel verzeichneten einen Anstieg um fast 5 % und STMicroelectronics um fast 3 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%