Technologiewerte zeigen derzeit eine relative Stärke
Kommentar: Nasdaq hat Erholungspotenzial

Technische Signale und Volumenströme sprechen dafür, dass sich bei Technologie-Aktien der Kurssturz zunächst nicht fortsetzt. Der Nasdaq-100-Index hat ein Erholungspotenzial von 15 %. Blue Chips und Standardaktien bleiben weiterhin technisch belastet.

FRANKFURT/M. Eine "relative Stärke" zeigen derzeit Technologiewerte. Während die Standardwerte im Dow-Jones-Index scharf gefallen sind, hat sich der Index der größten 100 US-Technologieunternehmen im Nasdaq 100 stabilisieren können. So zeigte sich bereits Anfang Juli ein "Engulfing Bull" bei 950 Punkten.

Bei diesem Kaufsignal nach Lesart der japanischen Kerzentechnik umschloss eine weiße Kerze (Schlusskurs höher als Eröffnungskurs) ihre schwarze Vorgängerin. Dies deutet darauf hin, dass beim "Kampf" zwischen Bullen und Bären die Käufer die Nase vorn haben.

Unterstützt wird die verhalten positive Einschätzung durch verstärkte Umschichtungen der Fonds: raus aus Standardaktien, rein in billig erscheinende Technologiewerte. Eine derartige Branchenrotation war zuletzt Ende August feststellbar.

Sie setzte sich während des Ausverkaufs im September fort. Es folgte eine mehrmonatige Rally. Die Chance besteht jetzt, dass die Konsolidierung im Technologiesektor anhält. Bei Bruch des Abwärtstrends könnten die Kurse zunächst bis an den Widerstand bei 1 150 Punkten heran laufen. Dort lag das Tief vom September 2001.

Was insbesondere Standardwerten derzeit fehlt, ist eine eindeutige Pessimismus-Spitze in Form von Panikverkäufen und extrem volatil fallenden Kursen. Dies ist bei Einzeltiteln bereits geschehen, jedoch für den breiten Markt nicht eindeutig.

Das Optionspreisniveau als Gradmesser der Angst ist zwar schon bei 42 in den USA und 47 in Deutschland angelangt - dies reicht für eine Wende aus. Ein eindeutiger Bruch der 20-jährigen Aufwärtstrends, die derzeit in wichtigen Indizes erkennbar wird, könnte die Kapitulationsstimmung hervorrufen, die für eine untere Wende aus marktpsychologischer Sicht erforderlich ist.

Felix Pieplow ist technischer Finanzmarkt- und Wirtschaftsanalyst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%