Archiv
Techtism

Privatanleger, die sich die Finger noch nicht Techwerten verbrannt haben, sollten gewarnt sein: Ein neuer Trend liegt noch nicht an.

Put, Put, Put - haben Sie etwa Puts gekauft? In der zurückliegenden Woche rieben sich Shorties verwundert die Augen und mussten angesichts zunehmender Erholungsdynamik am deutschen Aktienmarkt nervös werden.

Über steigende Kurse freuen sich eben nicht alle, das ist wieder einmal deutlich geworden: Bitte also auch an die Leerverkäufer denken, die Lehrgeld zahlen müssen!

Der Trend ist tot, es lebe die Tendenz. Wenn es den Begriff Volatilität nicht längst gäbe, er wäre in der ersten Oktoberhälfte erfunden worden. Schon Hans Tietmeyer, der frühere Bundesbankpräsident, hatte häufig vor "Shortermism" gewarnt, wenn auch in einem anderen Zusammenhang.

Dieser Alarm sollte gerade jetzt auch die Aktienfans erreichen. Die neue Kurzfristigkeit am Kapitalmarkt wird seit Tagen durch den ständig wechselnden Tenor der Technologiebranchen geprägt. Die "Techs", wie jung-dynamische Journalisten cool formulieren, geben der Börse mal positve, mal negative Impulse - man denke nur an die unterschiedlichen Reaktionen auf die jüngsten Zwischenberichte von Oracle, Intel, AMD, IBM, Microsoft und Ericsson.

Und dann die Kursexplosion von Anlegers Liebling, der Walldorfer Softwareschmiede: "Gefragt ist bei Privatanlegern alles, was mit Technologie zusammenhängt", meldeten Agenturen am Freitag eine halbe Stunde vor dem offiziellen Handelsbeginn. Konkret: SAP-Kurse über 71 Euro! Damit war das erste Kursziel bereits erreicht, das einige Analysten 24 Stunden vorher, nach Veröffentlichung des Zwischenberichts, an den Horizont gemalt hatten (inzwischen werden 90 bis 100 Euro nicht mehr ausgeschlossen).

Die synthetische Wortschöpfung "Techtism" bekommt aber erst recht Sinn, wenn man sich einmal alle Hightech-Headlines seit Jahresbeginn vor Augen hält und erstaunt das Stimmungs-Jo-Jo der Unternehmen und ihrer Börsenkurse erkennt.

Besonders solche Privatanleger, die sich die Finger mit Shortermism und/oder den Techs noch nicht verbrannt haben, seien also gewarnt: Ein neuer Trend liegt noch nicht an. Und: The trend is your friend!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%