Techwerte gaben zum Teil ab
Wall Street schließt schwächer

Der New Yorker Aktienmarkt hat am Donnerstag schwächer geschlossen. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte fiel um 48,92 Punkte auf 10.525,37.

ap/dpa NEW YORK. Die Wall Street hat am Donnerstag leichte Kursverluste verbucht, obwohl der amerikanische Notenbankchef Alan Greenspan erklärt hat, dass eine amerikanische Konjunkturerholung im Gang ist. Dies ließ sich auch an der stark gestiegenen Produktivität der amerikanischen Arbeitnehmer im Schlussquartal 2001 und an anderen neuen US-Wirtschaftsdaten ablesen.

Vorsichtige Anleger werteten die Greenspan-Aussagen bei einer Kongressanhörung jedoch als Hinweis auf mögliche baldige Leitzins- Aufschläge. Die US-Notenbank hatte im vergangenen Jahr das Zinsniveau auf das niedrigste Niveau seit 40 Jahren gedrückt. Kommt die Zinswende früher als erwartet, ist das für die Wall Street problematisch. Deshalb gab es Gewinnmitnahmen.

Der Dow-Jones Index fiel um 49,82 Zähler oder 0,46 % auf 10 525,37 Punkte. Der NASDAQ-Index gab um 8,77 Zähler oder 0,46 % auf 1881,63 Punkte nach. Der S&P 500-Index wurde um 5,23 Zähler oder 0,45 % auf 1157,54 Punkte zurückgestuft.

Es wurden an der New Yorker Börse rund 1,5 Mrd. Aktien umgesetzt. 1581 Aktien legten zu, und 1593 Werte gaben nach.

General Motors zogen an. Viele Einzelhandelswerte wie Wal-Mart zählten nach guten Absatzergebnissen zu den Gewinnern. Pharmaaktien wie Merck und Johnson & Johnson waren gesucht. Allerdings kamen Sepracor-Aktien in diesem Sektor unter die Räder. General Electric , IBM , Microsoft , Boeing und AT&T zählten bei den Standardwerten zu den Verlierern.

30-jährige US-Staatsanleihen fielen wegen der Zinsängste um mehr als einen Punkt. Die Rendite dieser Titel zog auf 5,65 % an gegenüber 5,55 % am Vortag. Der Euro stieg kräftig auf 0,88340 $ gegenüber 0,87660 $ am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%