Archiv
Teil-Verkauf der Westlb-Anteile an TUI noch nicht vom Tisch - LRP

Die Westlb hat einen teilweisen Verkauf ihrer TUI-Anteile nach Einschätzung des Analysten Per-Ola Hellgren von der Landesbank Rheinland-Pfalz noch nicht ganz ausgeschlossen. "Was offen bleibt, ist die Frage, ob wirklich 31,3 % verkauft werden", sagte Hellgren am Freitag. "Wenn die Westlb 'möglichst' sagt, heißt das, sie wollen am liebsten vollständig verkaufen. Andere Szenarien sind aber immer noch nicht ganz vom Tisch."

dpa-afx FRANKFURT. Die Westlb hat einen teilweisen Verkauf ihrer TUI-Anteile nach Einschätzung des Analysten Per-Ola Hellgren von der Landesbank Rheinland-Pfalz noch nicht ganz ausgeschlossen. "Was offen bleibt, ist die Frage, ob wirklich 31,3 % verkauft werden", sagte Hellgren am Freitag. "Wenn die Westlb 'möglichst' sagt, heißt das, sie wollen am liebsten vollständig verkaufen. Andere Szenarien sind aber immer noch nicht ganz vom Tisch."

Zwei Möglichkeiten seien denkbar, sagte Hellgren. Zum einen sei dies der Kauf eines großen Anteils von knapp 30 % als langfristiges Investment. "Das würde nur bedeuten, bei TUI einen Fuß in die Tür zu bekommen." Die andere Variante wäre das Ziel, über die Westlb-Anteile und weitere Zukäufe schließlich zu einer Mehrheitsbeteiligung von mehr als 51 % zu kommen. Für dieses Modell kämen aber eher Finanzinvestoren in Frage, die an einem Erhalt des gesamten Konzerns wenig Interesse hätten. "Bei diesem Modell geht es darum, mit TUI machen zu können, was man will."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%