Teile des Gebäudekomplexes noch immer in Flammen
Bis zu 800 Tote bei Anschlag auf Pentagon

Diese Einschätzung äußerten in der Nacht zu Mittwoch Behördenvertreter des Washingtoner Bezirks Arlington. Teile des US-Verteidigungsministeriums stehen noch immer in Flammen.

afp/ap WASHINGTON. Beim Anschlag auf das Washingtoner Pentagon sind nach US-Medienberichten bis zu 800 Menschen ums Leben gekommen. Das meldeten verschiedene US-Medien unter Berufung auf einen Behördenvertreter des Washingtoner Bezirks Arlington in der Nacht zum Mittwoch. Vertreter des Pentagon sprachen zuvor von mindestens 100 Toten und Verletzten. Die genaue Zahl wird wahrscheinlich erst in mehreren Wochen feststehen. Im fünfeckigen Gebäudekomplex des US-Verteidigungsministeriums arbeiteten etwa 20 000 Menschen.

Am Dienstagvormittag (Ortszeit) raste ein entführtes Passagierflugzeug in den Westteil des Gebäudes, nur 40 Minuten nachdem zwei Flugzeuge die Türme des New Yorker World Trade Centers durchbrachen. Rund 14 Stunden nach dem Anschlag standen in der Nacht zum Mittwoch noch immer Teile des riesigen Blocks in Flammen, so dass die Rettungskräfte zum Teil nicht ins Innere des Pentagons vordringen konnten. An anderen Stellen begannen sie mit dem Wegräumen der Trümmer. Das Verteidigungsministerium der USA war noch nie zuvor Ziel eines Terroranschlags.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%