Teilnahmegebühr beträgt 12 500 Euro
UMTS-Auktion in Belgien soll im März beginnen

In Belgien soll die Auktion für vier UMTS-Mobilfunklizenzen Anfang März beginnen. Das amtliche belgische Institut für Post und Telekommunikation teilte auf seiner Web Site am Mittwoch mit, das Telekom-Ministerium werde Bewerbungen für die Lizenzen Anfang Februar annehmen.

Reuters BRÜSSEL. Zwei Wochen später würden die Kandidaten benannt, die sich für die Auktion qualifiziert hätten. Die Versteigerung werde zwei Wochen nach Bekanntgabe der Teilnehmer gestartet. Jedes Angebot müsse mit einer Einlage von 75 Mill. Euro begleitet werden. Die Teilnahmegebühr betrage 12 500 Euro. Der neue Mobilfunkstandard UMTS soll eine schnellere Datenübertragung über Handys ermöglichen und Mobilfunkgeräte zu alltäglichen multimedialen Arbeitsmitteln machen.

Die Auktion in Belgien solle in zwei Teilen ablaufen, teilte das Institut weiter mit. Im ersten Teil würden die Mindestpreise festgelegt, mit denen die Kandidaten im zweiten Teil der Aktion ihre Offerte starten sollten. Ziel des Verfahrens sei, eine Konzentration am UMTS-Markt zu vermeiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%