Teilverkäufe Spekulation
Telekom will Managervergütung kürzen

Die Deutsche Telekom will mit drastischen Einschnitten bei den Managergehältern in diesem und im kommenden Jahr insgesamt 100 Mill. ? sparen. In einem Brief an die Konzernmitarbeiter kündigte der Vorstandsvorsitzende, Helmut Sihler, Sofortmaßnahmen im Bereich der Personalkosten an.

HB BONN. Danach will die Führungsspitze des größten europäischen Telekommunikationskonzerns auf einen Teil der variablen Vergütung verzichten, bestätigte ein Telekom-Sprecher.

"Mit diesen Einsparungen wollen wir insbesondere im Bereich der Führungskräfte ein klares Signal für den notwendigen Sparkurs setzen", schrieb Sihler an die Telekom-Mitarbeiter. Leitende Angestellte und Beschäftigte des gehobenen mittleren Managements, die außertariflich bezahlt werden, sollen in diesem Jahr keine Gehaltserhöhung bekommen. Bei den restlichen Einkommensgruppen des mittleren Managements würden die Gehaltserhöhungen um vier Monate verschoben.

Um die enorme Schuldenlast von derzeit 64 Mrd. ? zu senken, erwägt die Telekom nach Medienberichten einen Teilverkauf ihrer Mobilfunk- und Online-Aktivitäten. Dabei wurde eine Anteil von jeweils 10 % an T-Mobile und T-Online genannt, der an die Börse gebracht beziehungsweise an einen Investor verkauft werden könnte. Hierdurch würde das Unternehmen rund drei Mrd. ? einnehmen. Telekom-Sprecher Ulrich Lissek bezeichnete diese Berichte als Spekulation.

Berichte über einen bevorstehenden Durchbruch bei den Fusionsverhandlungen zwischen der US-Tochter VoiceStream und Cingular Wireless wollte die Telekom ebenfalls nicht kommentieren. Nach einem Pressebericht könnten durch einen Zusammenschluss zwischen vier Mrd. und fünf Mrd. ? Schulden bei der Konzernmutter abgebaut werden. Die Telekom will bis 2003 ihre Verbindlichkeiten auf 50 Mrd. ? reduzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%