Tel Aviv und Kuwait betroffen
Lufthansa sagt Flüge in Nahen Osten ab

Die Lufthansa streicht wegen des Irak- Kriegs mehrere Flüge in den Nahen Osten. Donnerstag und Freitag fallen nach Angaben eines Lufthansa-Sprechers in Frankfurt sechs Verbindungen nach Israel und in arabische Staaten aus.

HB/dpa FRANKFURT/MAIN. Abgesagt sind drei Flüge aus Frankfurt und München nach Tel Aviv, je ein Flug nach Beirut/Libanon, nach Amman/Jordanien und nach Kuwait. Mit Verspätungen auf den Strecken nach Asien rechnet die Lufthansa nicht. Die Flüge würden über nördliche Routen außerhalb der gefährdeten Zonen geführt.

Die französische Fluggesellschaft Air France hatte am Mittwoch einen Flug in die jordanische Hauptstadt Amman "vorsorglich" annulliert. Außer dieser einen Streichung werde "das vollständige Flugprogramm normal fortgesetzt", teilte Air France am Donnerstag in Paris mit.

Große deutsche Reiseveranstalter gestatten Urlaubern wegen des Irak-Kriegs zudem die kostenlose Umbuchung von Reisen in Ziele nahe der Krisenregion. Das sei bis 30. April für Reisen bis in die Sommersaison 2003 möglich, hatten TUI, Thomas Cook ("Neckermann") und die zur Rewe-Touristik gehörenden Pauschalreisemarken ITS, Jahn und Tjaereborg am Mittwoch mitgeteilt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%