"Telcos" gefragt
Aktienmarkt in Sydney schliesst im Plus

vwd SYDNEY. Der Aktienmarkt in Sydney hat die Sitzung am Mittwoch fester beendet. Der All-Ordinaries-Index gewann ein Prozent bzw. 29,90 Punkte auf 3 172,80 Stellen. Gehandelt wurden 191 Mill. Aktien im Wert von 633 Mill. AUD. 346 Kursverlierern standen 455 Kursgewinner gegenüber. Am Montag und Dienstag war der Handel auf Grund der Weihnachtsfeiertage ausgesetzt worden. Am Berichtstag machten Trader die "Telcos" - neustes Marktkürzel für Telekommunikationstitel - für den Anstieg des Indizes verantwortlich. Telstra legten 2,8 % auf 6,55 A-$ zu. Mit einem Umsatzvolumen von 5,4 Mill. Aktien, die den Besitzer wechselten, waren Telstra der am meisten gehandelste Wert.

Cable & Wireless Optus stiegen um 5,1 % auf 3,68 A-$. Gerüchte, dass Vodafone an der Übernahme von einigen Geschäftsbereichen der Gesellschaft interessiert ist, hatten den Kurs getrieben. "Diese Spekulation hat offensichtlich der gesamten Branche geholfen", meinte Jamie Spiteri von Shaw Stockbroking. Der Index für die Telekommunikationswerte legte um 3,3 % zu.

Bankenwerte gefragt

Gefragt waren auch Bankenwerte. Die National Australia Bank notierten mit 1,5 % bei 29,81 A-$ im Plus. ANZ Banking gewannen 0,11 auf 14,84 A-$. "Der australische Markt und die Konjunktur sehen für das Jahr 2001 sehr gesund aus. Und Banken sind eine sichere und gute Anlage, die das Vertrauen in die australische Wirtschaft bestätigen", erklärte Spiteri.

Zu den Tagesverlierern hingegen gehörte das Schwergewicht News Corp. Der Titel gab 1,8 % auf 13,85 A-$ ab, nachdem die Ratingagentur Standard & Poor's die Einstufung für die Kreditwürdigkeit auf "negativ" von "stabil" herunter genommen hatte. Der Wert notierte anschließend sogar kurz auf 13,80 A-$, dem tiefsten Stand seit dem 1. Dezember 1999.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%