Teldafax und Broadvision im Blick
Citibank: Nemax 50 wird unter 1400 Punkte fallen

Der Neue Markt wird am Dienstag nach Händlereinschätzung auf Grund der schwachen US-Vorgaben und fehlender eigener Impulse weiter unter Druck stehen. Die Citibank ermittelte im vorbörslichen Handel einen Nemax 50-Stand von 1375 Punkten und damit erstmals unterhalb der Marke von 1400 Punkten und im Bereich eines neuen Rekordtiefs.

rtr FRANKFURT. "Die Verunsicherung der Anleger hält an", sagte ein Händler. Am Vortag hatte die US-Technologiebörse Nasdaq mit einem Minus von 3,11 Prozent bei 1782 Punkten geschlossen - dem tiefsten Stand seit 29 Monaten. Im Mittelpunkt des deutschen Handels könnten die Papiere von Teldafax und Broadvisison stehen.

Das Bankhaus Lang & Schwarz berechnete gegen 8.30 Uhr MEZ den alle Werte umfassenden Nemax-All-Share-Index mit 1607 Punkten (Vortag 1602) und den Nemax 50 der wichtigsten Werte mit 1418 Zählern (1428). Die Citibank ermittelte im vorbörslichen Handel einen Nemax50-Stand von 1375 Punkten. Bereits am Vortag hatten beide Indizes rund fünf Prozent nachgegeben.

Im Mittelpunkt werden nach Händlerangaben die Papiere die Titel von Broadvision stehen, die im vorbörslichen Handel rund 25 Prozent einbüßten. Am Montagabend hatte die Internet-Firma bekannt gegeben, auf Grund der schwachen Konjunktur Stellen streichen und das Unternehmen umstrukturieren zu wollen.

Rund fünf Prozent fester tendierten hingegen die Papiere der Mühl Product & Service AG. Der Baudienstleister und-zulieferer befindet sich nach eigenen Angaben in aussichtsreichen Verhandlungen über einen Großauftrag von mindestens 50 Millionen DM pro Jahr.

Zum Handel wieder zugelassen werden am Dienstagmorgen nach Angaben der Deutschen Börse AG die Aktien von Teldafax. Am Montag wurden die Papiere vom Handel ausgesetzt, nachdem das Unternehmen einen Antrag zur Einleitung eines Insolvenzverfahrens gestellt hatte. Händler erwarten große Abschläge für die Telefongesellschaft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%