Archiv
Telefonica-Gewinn erfüllt Analystenerwartungen

Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres seinen Nettogewinn um fünf Prozent auf 1,48 Mrd. Euro gesteigert und damit die Erwartungen der Analysten erfüllt.

Reuters MADRID. Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres seinen Nettogewinn um fünf Prozent auf 1,48 Mrd. Euro gesteigert und damit die Erwartungen der Analysten erfüllt. Ohne Sonderposten hätte der Anstieg gegenüber der Vorjahresperiode sogar 15,7 % betragen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Madrid mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt einen Nettogewinn von 1,49 Mrd. Euro vorausgesagt.

Als Grund für das Ergebniswachstum nannte Telefonica die starken Mobilfunkaktivitäten und die Erholung des Geschäfts in Lateinamerika im dritten Quartal. So sei der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) in diesem Zeitraum um 15,7 % gestiegen.

Der operative Umsatz stieg den weiteren Angaben zufolge in den ersten drei Quartalen um 25,8 % auf 20,75 Mrd. Euro und lag damit unter der Prognose der Analysten von 21,53 Mrd. Euro.

Die Erlöse im Lateinamerika-Geschäft seien nach neun Monaten um 39,4 % auf 9,51 Mrd. Euro geklettert und steuerten somit 50,1 zum Ebitda bei, teilte der Konzern weiter mit. Die spanische Mobilfunksparte Telefonica Moviles Espana habe allein 40,8 % des Nettogewinns erwirtschaftet und 15,1 % des Ebitda. Die Internet-Tochter Terra Networks hatte ihren Umsatz früheren Angaben zufolge von Januar bis September um 108,9 % gesteigert.

Der Aktienkurs von Telefonica lag am Mittag an der Börse in Madrid mit 0,18 % im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%