Telegate-Papiere stürzen ab
Flaue Geschäfte am Neuen Markt

Die Aktien am Neuen Markt haben sich am Mittwochmorgen von der US-Zinssenkung unbeeindruckt gezeigt. Der Blue-Chip-Index Nemax 50 gab bis 14 Uhr um 2,82 Prozent auf 1.667 Euro nach. Auch der marktbreite Nemax All-Share tendierte abwärts und stand mit 2,4 Prozent im Minus bei 1.760 Zählern.

dpa-afx FRANKFURT. Die Zinssenkung der US-Notenbank um 50 Basispunkte sei keine Überraschung gewesen, sagte ein Händler der WestLB. "Mit 50 Basispunkten hatte jeder gerechnet, die waren bereits eingepreist." Die Umsätze seien nach wie vor äußerst dünn, berichtete er. "Es hat sich praktisch nichts verändert."

Nachdem an der Wall Street weder der Standardwerte-Index Dow Jones noch das Techwerte-Barometer Nasdaq deutlich reagiert hätten, spiele der Frankfurter Wachstumsmarkt nun die US-Vorgaben nach, sagte ein Händler der DG Bank. Zudem seien auch die US-Futures im Minus. "Das ganze Geschäft ist eher flau."

Die Aktien der Telegate AG litten unter dem überraschend hohen Quartalsverlust und stürzten um 10,27 Prozent auf 24,21 Euro ab. Kinowelt Medien AG standen ebenfalls unter Druck und büßten 9,09 Prozent auf 5,90 Euro ein.

Deutliche Abschläge mussten die Papiere von T-Online einstecken. Sie verbilligten sich um 4,64 Prozent auf 11,50 Euro. Auf der Verkaufsliste zahlreicher Anleger standen offenbar weiterhin SER System AG mit einem Minus von 8,49 Prozent auf 7,11 Prozent.

Ins Minus drehten die Aktien von Carrier 1 International. Nachdem sie am Morgen 6,80 Euro erklommen hatten, sackten die Titel um 6,87 Prozent auf 6,24 Euro ab. Das Unternehmen hatte berichtet, dass Victor A. Pelson neuer Aufsichtsrats-Chef werde.

Nach den Vortagesverlusten berappelten sich die Papiere der Biodata AG mit einem Gewinn von 2,82 Prozent auf 28,84 Euro. Zudem legten die Internetagentur Pixelpark (plus 1,80 Prozent auf 10,75 Euro) und der Laserhersteller Lambda Physik AG (plus 1,65 Prozent auf 66,07 Euro) zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%