Telekom-Angebot abgelehnt
Zumwinkel bleibt Chef bei der Post

Es waren nur Spekulationen: Klaus Zumwinkel stellte klar, dass er nicht auf den Chefsessel der Deutschen Telekom wechseln wird.

rtr DÜSSELDORF. Klaus Zumwinkel bleibt Chef der Deutschen Post und wird nicht auf den Chefsessel der Deutschen Telekom wechseln.

"Ich bleibe Vorstandsvorsitzender der Deutsche Post World Net", teilte Zumwinkel am Montag in einem Schreiben an die Post-Mitarbeiter in Bonn mit. In den nächsten Jahren erwarte er "weitere große Erfolge" für das Unternehmen.

In Unternehmenskreisen war am Freitagabend bestätigt worden, dass Zumwinkel ein Angebot vorliege, den Posten des Vorstandschefs bei der Deutschen Telekom zu übernehmen. Zumwinkel erklärte, es ehre ihn, dass man mit Blick auf die Telekom auf ihn gesetzt habe. Er wolle aber bei der Post bleiben. Der mehr als sieben Jahre als Telekom-Chef amtierende Ron Sommer war im Juli zurückgetreten, nachdem er wegen des Kurssturzes der Aktie, der Vorstandsvergütung sowie der Verschuldung des Unternehmens in die Kritik geraten war und dabei den Rückhalt der Bundesregierung als größter Aktionär verloren hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%