Telekom Austria legt beim Mobilfunk zu
Mehr Österreicher telefonieren mobil

Die Telekom Austria AG (TA) hat 2001 im Mobilfunk ihre Kundenanzahl deutlich gesteigert.

Reuters WIEN. Sowohl in Österreich als auch bei den Tochtergesellschaften in Kroatien und Slowenien sei die Zahl der Kunden zu Jahresende 2001 höher gewesen, teilte die TA am Mittwoch mit.

In Österreich habe die Tochter Mobilkom Austria AG den Marktanteil auf 42,9 (42,3) Prozent erhöht, teilte die TA am Mittwoch mit. Die Kundenzahl betrug nach TA-Angaben am Ende des Jahres 2001 insgesamt 2 849 900 Kunden im Vergleich zu 2 804 300 Ende 2000. 40,8 % aller Neukunden in Österreich hätten sich im Jahr 2001 für Mobilkom Austria entschieden.

Im Hinblick auf die hohe Penetrationsrate - 82,2 % der Österreich haben ein Mobiltelefon - habe man den Fokus auf Qualitätskunden verstärkt. Der Anteil an den Vertragskunden sei weiter gestiegen, heißt es in der Aussendung.

Die Tochter VIP-Net in Kroatien hat nach nach Angaben der TA die Kundenzahl um 61 % auf 855 700 gesteigert.

Die slowenische Tochter Si.Mobil, die im ersten Quartal 2001 erworben wurde, hat die Kundenzahl per Jahresende 2001 auf 269 600 Kunden verdoppelt, so die TA.

Im Mobilfunk steige auch der Anteil des Datenverkehrs. Die Zahl der GPRS-Mobilfunkkunden - General Packed Radio Signal Standard ermöglicht eine höhere Datenübertragungsrate - sei von 7000 Ende September auf 26 000 per Jahresende 2001 gestiegen. Der SMS-Verkehr (Short Message Service) sei allein im vierten Quartal um ein Viertel auf 126,3 Mill. SMS gestiegen.

Angaben zum Festnetzbereich, in dem die TA Marktanteile verliert, wurden nicht gemacht.

Die TA hat für 2001 ein EBITDA - operatives Ergebnis vor Abschreibungen und Amortisation - von mehr als 1,4 Mrd. Euro angekündigt. Die vorläufigen Ergebniszahlen will die TA am 22. März 2002 veröffentlichen.

Die TA-Aktie notierte am Mittwoch gegen 1320 MEZ bei 9,71 (9,70). Sie hat damit 4,3 % zugelegt, der ATX weniger als ein Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%