Archiv
Telekom Austria wird 2002 keine Dividende zahlen

"Ich bin kein Freund langfristiger Ankündigungspolitik", sagte der Vorstandsvorsitzender der Telekom Austria, Heinz Sundt, auf der Bilanzpressekonferenz am Dienstag auf die Frage, ob die TA im kommenden Jahr eine Dividende zahlen werde.

vwd/apa WIEN. Die Telekom Austria AG (TA), Wien, wird für das Geschäftsjahr 2002 keine Dividende zahlen. "Ich bin kein Freund langfristiger Ankündigungspolitik", sagte der Vorstandsvorsitzender der Telekom Austria, Heinz Sundt, auf der Bilanzpressekonferenz am Dienstag auf die Frage, ob die TA im kommenden Jahr eine Dividende zahlen werde. Zu den bevorstehenden Eigentümerveränderungen in dem Unternehmen wollte sich Sundt nicht äußern.

Derzeit plane die Telekom Austria vor allem im Festnetzbereich keine großen Akquisitionen, aber im Mobilfunkbereich ließen sich kleinere Projekte nicht ausschließen, sagte Sundt. Der Umfang im Mobilfunkbereich müsse aber "überschaubar" sein. Im Mittelpunkt stehe der Abbau der Nettoverschuldung. 2001 lag sie bei 3,3 Mrd. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%