Archiv
Telekom bekommt nur 5,3 Mrd. DM für TV-Kabelnetze

Für die Beteiligung an sechs Kabelregionalgesellschaften erhalte die Telekom eine Gesamtsumme von 5,3 Mrd. DM, berichtet die 'Telebörse'. Bislang war von 10 Mrd. DM die Rede gewesen.

dpa-AFX FRANKFURT. Die Deutsche Telekom erlöst nach einem Bericht des Anlegermagazins "Telebörse" aus dem Verkauf ihrer Kabelnetze deutlich weniger als bislang vermutet. Für die Beteiligung von je 55 Prozent an sechs Kabelregionalgesellschaften erhalte das Bonner Unternehmen eine Gesamtsumme von 5,3 Mrd. DM , berichtete das Blatt unter Berufung auf einen Verhandlungspartner am Mittwoch vorab aus seiner neuesten Ausgabe.

In Presseberichten war bislang von bis zu zehn Mrd. DM für die Anteile die Rede gewesen, die von einem Konsortium um den in Großbritannien ansässigen Finanzinvestor Gary Klesch und der US-Gruppe Liberty Media übernommen werden sollen.

Die Telekom hatte am vergangenen Freitag die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit Klesch/Liberty bekannt gegeben. Betroffen sind die Regionen Berlin/Brandenburg, Bayern, Hamburg/Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen/Bremen und Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen. In diesen Gebieten sind mehr als zehn Millionen Haushalte an das Fernsehkabelnetz der Telekom angeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%