Telekom-Chef Sommer skeptisch
Geringe Chancen für Kabelverkauf an Liberty

Der Vorstandschef der Deutschen Telekom, Ron Sommer, rechnet offenbar nicht mehr mit einem Verkauf seines regionalen Kabelnetzes an den US-Konzern Liberty Media.

Reuters BERLIN. Die Chancen für einen Verkauf seien "sehr gering", sagte Sommer am Freitag in Berlin am Rande eines deutsch-amerikanischen Wirtschaftskongresses. Er rechne auch nicht mit einem Antrag von Liberty auf eine Sondergenehmigung des Geschäfts durch die Bundesregierung. Das Kartellamt hatte zuvor einem Verkauf nicht zugestimmt. Zudem sagte Sommer, er könne eine Verschiebung des Börsengangs der Mobilfunktochter T-Mobile über 2002 hinaus nicht ausschließen. Derzeit sei der Markt dafür nicht vorhanden. Man bereite aber weiter einen möglichen Börsengang für Juni oder Oktober/November vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%