Telekom-Firma hat mehr als vier Millionen Kunden
Voicestream legt bei Umsatz und Verlust kräftig zu

Der künftige Telekom-Partner geht mit besseren Zahlen als erwartet in die Fusion. Mit einem Verlust von 2,54 $ je Aktie übertraf Voicestream die Erwartungen der Analysten.

dpa-afx BELLEVUE. Das Telekommunikationsunternehmen Voicestream hat seinen Netto-Verlust im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres von 203,330 Mill. $ auf 651,212 Mill. $ ausgeweitet. Das entspreche einem Verlust je Aktie von 2,54 $ nach minus 1,66 $ im Vorjahresquartal, erklärte das im Nasdaq 100 notierte Unternehmen am Montag in Bellevue. Der Umsatz sei im Berichtszeitraum von 258,444 Mill. $ auf 732,054 Mill. $ geklettert. Von First Call befragte Analysten hatten lediglich mit einem Umsatz von 658,20 Mill. $ im ersten Quartal gerechnet. Der Bertiebsverlust habe sich in dieser Zeit von 119,11 Mill. $ auf 480,49 Mill. $ ausgeweitet.

Die Anzahl der Kunden sei auf 4 390 Mill. gestiegen nach 1,811 Mill. Teilnehmern im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Unternehmen weise nach einem Jahr der Integration von nationalen Betrieben ein starkes Wachstum auf, kommentierte der Präsident und Hauptgeschäftsführer Bob Stapleton die vorgelegten Zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%