Archiv
Telekom plant Einstieg in Online-Glücksspiel

Die Deutsche Telekom AG will vom Glücksspiel per Internet und Mobiltelefon profitieren. Der Konzern vereinbarte bereits im April 1999 mit der Dortmunder Spielbank Hohensyburg eine entsprechende Kooperation, berichtet das Anlegermagazin "Die Telebörse".

BONN / DORTMUND. Von besonderer Brisanz erscheine der geplante "Einstieg in ein Konzept der Mobilfunk-Anwendung für die Spielbank", die ein vertraulicher "Letter of Intent" belege.

Die Deutsche Telekom kommentiere die Informationen nicht. Franz Hirthammer, Direktor der Dormunder Spielbank, hingegen bestätigte der Telebörse, dass sein Unternehmen auf das Glücksspiel per Internet und Mobiltelefon "theoretisch vorbereitet" sei. Wenn die notwendige Konzession vorliege, bedürfe es nur noch eines "achtwöchigen Probelaufs", um den Betrieb zu starten - dank der Kooperation mit der Deutschen Telekom, die die "notwendigen technischen Dienste" bereitstelle.

Glücksspiel per Internet ist in Deutschland derzeit noch gesetzlich verboten. Die Bundesländer arbeiten aber bereits an landesspezifischen Gesetzesänderungen, da einige ausländische Anbieter bereits den deutschen Markt bedienen.

Das Geschehen am Roulette-Tisch soll via Videokamera ins Internet übertragen werden. Spieler werden per Internet und - in einer zweiten Stufe per UMTS und Mobiltelefon - ihre Einsätze tätigen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%