Archiv
Telekom plant Schuldenabbau von 19 Mrd. Euro bis 2002

Die Deutsche Telekom hat angekündigt, bis Ende 2002 ihre Schulden um 19 Mrd. ? abzubauen. Bis Ende kommenden Jahres solle die Nettoverschuldung auf 50 Mrd. ? von derzeit 69 Mrd. ? gesenkt werden, sagte Telekom-Treasurer Gerhard Mischke der "Börsen-Zeitung" (Dienstagausgabe).

Reuters DÜSSELDORF. Abgebaut werden sollen die Schulden den Angaben zufolge durch den Verkauf von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögen, Immobilien sowie den Börsengang der Mobilfunktochter T-Mobile. Die neue Anleihe, deren Ausgabe die Telekom plane, solle ein Volumen zwischen fünf und acht Mrd. ? haben, sagte Mischke den in redaktioneller Form veröffentlichten Gespräch weiter. Dabei verspreche die Telekom den Käufern der Anleihe, alles zu tun, um das aktuelle Rating "A minus" zu halten. Die Anleihe soll nach Angaben der Telekom zur Umschuldung dienen.

Weiter hieß es in dem Bericht, die Ratingagentur S & P dränge nun nicht mehr auf einen Börsengang der T-Mobile noch in diesem Jahr. Mischke habe erklärt, sollte T-Mobile 2001 nicht mehr an die Börse kommen, werde es keine automatische Herabstufung mehr geben. Ein Sprecher der Deutschen Telekom bestätigte am Dienstagmorgen auf Reuters-Nachfrage die entsprechenden Aussagen von Mischke.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%