Telekom-Titel bei 16 Euro
Deutsche Aktien verharren im Minus

Am deutschen Aktienmarkt hält am Mittwochvormittag die Flaute an. Verluste auf breiter Front, überwiegend geringe Umsätze und eine nervöse Stimmung prägten den Markt zur Wochenmitte, sagten Händler.

dpa FRANKFURT/M. Der Leitindex Dax verbuchte ein Minus von 1,91 Prozent auf 5109 Punkte. Geringer fiel das Minus der mittelgroßen Werte im MDax aus: Das Barometer gab 0,94 Prozent auf 4437 Stellen ab.

Schwache Vorgaben von der US-Technologiebörse Nasdaq und zunehmende Sorgen über Gewinnwarnungen im Technologiesektor belasteten die Technologiewerte im Dax, hieß es.

Schlusslicht auf dem vorwiegend rot gefärbten Kurszettel war die Infineon -Aktie, die 5,16 Prozent auf 24,83 Euro verlor. Epcos büßte 3,76 Prozent auf 42,01 Euro ein, SAP 3,70 Prozent auf 139,89 Euro und Siemens 3,27 Prozent auf 55,04 Euro. Auch für die T-Aktie ging es erneut abwärts: Das Papier der Deutschen Telekom verbilligte sich um 2,85 Prozent auf 16,03 Euro.

Gegen den Trend stemmten sich einige Autotitel. Volkswagen verteuerte sich um 1,62 Prozent auf 50,18 Euro. Bei den Wolfsburgern soll der ehemalige BMW -Vorstandsvorsitzende Bernd Pischetsrieder das Steuer früher als geplant übernehmen. BMW - Titel legten 1,41 Prozent auf 37,50 Euro zu. Dagegen gab Daimler-Chrysler 1,48 Prozent auf 48,00 Euro ab. Der Konzern hatte im August in den USA zwar etwas mehr Mercedes-Benz-Fahrzeuge, gleichzeitig aber deutlich weniger Chrysler - Fahrzeuge als ein Jahr zuvor abgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%