Archiv
Telekom-Tochter Matav bietet für Telekom Montenegro

Die ungarische Telekom-Tochter Matav will Telekom Montenegro übernehmen. Die Gesellschaft habe nach einer Prüfung der Bücher ein Angebot für die montenegrinische Telefongesellschaft abgegeben, teilte Matav am Mittwoch in Budapest mit.

dpa-afx BUDAPEST. Die ungarische Telekom-Tochter Matav will Telekom Montenegro übernehmen. Die Gesellschaft habe nach einer Prüfung der Bücher ein Angebot für die montenegrinische Telefongesellschaft abgegeben, teilte Matav am Mittwoch in Budapest mit.

Der Staat Montenegro will seine 51-prozentige Beteiligung an der Gesellschaft veräußern und hatte daher Interessenten aufgefordert, Angebot abzugeben. Die restlichen Anteile sind im Besitz von verschiedenen Fonds und Privatpersonen. Neben Matav hat Telekom Austria ein Angebot abgegeben.

Telekom Motenegro (Telekom Crne Gore) setzte im vergangenen Jahr 71 Mill. Euro um und verdiente dabei 14 Mill. Euro. Die Gesellschaft ist sowohl im Festnetzgeschäft als auch im Internet- und Mobilfunkbereich (Monet GSM) tätig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%