Telekom unter Druck
Dax und Nemax im Minus

In der ersten halben Handelsstunde verlor der Dax über 0,4 %. Die Schuld daran geben Händler den schwachen Vorgaben der US-Börse.

dpa-afx FRANKFURT. Kursverluste beim Index-Schwergewicht Deutsche Telekom und den Technologieaktien haben am Mittwoch den deutschen Aktienindex Dax deutlich ins Minus gezogen. Das Börsenbarometer gab bis gegen 11.30 Uhr 1,18 % auf 6 480,69 Zähler nach. Am Neuen Markt verlor der Nemax 50 3,39% auf 2 410,70 Punkte. Der MDax , der die 70 größten Nebenwerte umfasst, büßte 0,39 % auf 4824,72 Zähler ein.

Unter Druck stand erneut die Aktie der Deutschen Telekom. Das Papier kostete zuletzt 28,81 Euro, ein Minus von 5,66 %. Der Börsengang der Mobilfunk-Tochter Orange des Konkurrenten France Télécom war am Dienstag alles andere als gut gelaufen. Nun wird befürchtet, dass der Bonner Telekomriese den Börsengang von T-Mobile weiter verschieben muss. Zudem kursierten einem Händler zufolge unbestätigte Marktgerüchte, dass Telekom-Chef Ron Sommer zurücktreten könnte.

Im Sog der schwachen Vorgabe der US-Computerbörse Nasdaq gaben auch die deutschen Technologieaktien deutlich nach. "Es wird befürchtet, dass es an der Nasdaq weiter bergab gehen könnte", sagte Aktienhändler Knut Hochwald von der Hamburgischen Sparkasse. Die Aktie der Siemens-Halbleitertochter Infineon verlor 5,45 % auf 39,06 Euro.

Zu den Gewinnern im Dax gehörten hingegen defensive Werte. Die Aktie des Essener Energieanbieters RWE zog um 1,27 % auf 43,70 Euro an. BMW legten um 1,07 % auf 38,74 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%