Telekom
Vorstands-Gehälter verärgern Telekom-Aktionäre

Die Gehälter der Telekom-Vorstände um Ron Sommer sorgen für erheblichen Ärger unter den Kleinaktionären. Nach der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) kündigte gestern die Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) an, auf der Hauptversammlung in vier Wochen dem Vorstand die Entlastung verweigern zu wollen.

dri BERLIN. Wegen der "katastrophalen Kursentwicklung" will die SdK auch den Aufsichtsrat nicht entlasten. Binnen eines Jahres hatte die T-Aktie 42 % an Wert verloren, während der Dax um 18 % und die Telekommunikations-Indexe um 30 % abnahmen. Die Gründe sind nach SdK-Meinung der verschobene Schuldenabbau und die ungewissen Ertragsausichten im UMTS-Geschäft, und damit hausgemacht.

Dem Aufsichtsrat wirft die SdK vor, trotz des schlechten Jahres für die Aktionäre die Gesamtbezüge des Vorstands um 90 % erhöht zu haben. Dies sei ein falsches Signal angescihts der geplanten Dividendenkürzung um 40 %.

Die Telekom begründet die Erhöhung zum größten Teil mit den Abfindungen für die mit dem Vorstands-Umbau vorzeitig entlassenen Vorstandsmitglieder Hagen Hultzsch und Detlev Buchal. Das Unternehmen weigert sich allerdings, die Bezüge einzelner Vorstände oder die Abfindungssummen offen zu legen. Ein Sprecher sagte, dass auch nach Abzug der Abfindungen die Gehaltssumme der aktiven Vorstände über denen des Vorjahres gelegen haben. Grund dafür seien die individuellen Zielvereinbarungen mit den Führungskräften: Diese sähen neben einer Kurskomponente auch einen Zuschlag vor, wenn zuvor festgesetzte Ziele zum Beispiel beim Ebitda (Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) und beim Cash Flow erreicht würden, sagte der Sprecher.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%