Telekom will Dienst vom Mai an anbieten
Die SMS erreicht das Festnetz

dpa/vwd HANNOVER. Der vor allem bei jungen Handy-Nutzern beliebte Kurznachrichten-Dienst SMS (Short Message Service) soll vom Sommer an auch über das Festnetz angeboten werden. Kunden mit T-ISDN-Anschluss will die Deutsche Telekom Telefone entsprechende Möglichkeiten anbieten, teilte das Unternehmen am Donnerstag auf der CeBIT mit. Eine SMS im Festnetz soll 15 Pfennig kosten, eine Nachricht ins Mobilnetz 39 Pfennig.

Ebenfalls vom kommenden Sommer an will die Telekom Internet- Telefongespräche vom PC zu Festnetzanschlüssen ermöglichen. Ein zur CeBIT gestartetes Pilotprojekt «T-NetCall» erlaubt zunächst nur Gespräche von PC zu PC über das Internet, dieses Angebot soll aber erweitert werden. Im letzten Quartal des Jahres soll es in einen Premiumdienst münden, bei dem der Nutzer verschiedenen Anrufern unterschiedliche Profile zuordnen kann.

Der SMS-Versand vom Handy ins Festnetz wird D1-Kunden ab Mai angeboten. Vorausichtlich ab Juli können die Kurznachrichten dann auch von Festnetz- auf Mobilfunktelefone verschickt werden. Dann werden die neuen SMS-fähigen Telefone eingeführt. Zur Cebit stellt die Telekom ein erstes passendes Handy vor, das unter 300 DM kosten dürfte. SMS können vom Handy außerdem auch an Faxgeräte geschickt werden. Für den Versand ins Festnetz will die Telekom 0,15 DM pro SMS berechnen, das Schicken an Faxgeräte im Inland soll 0,39 DM kosten, ebenso wie der Versand einer Kurznachricht im Mobilfunk.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%