Telekommmunikationswerte gefragt
Hongkonger Aktien schließen freundlich

Freundlich haben die Aktienkurse am Donnerstag in Hongkong den Handel beendet. Der Hang-Seng-Index gewann 0,7 % bzw 79,38 Punkte auf 11 253,30. Der All-Ordinaries-Index legte ebenfalls um 0,7 % bzw 33,75 Stellen auf 4 820,38.

vwd HONGKONG. Umgesetzt wurden Aktien im Wert von 5,50 (Vortag: 6,98) Mrd HKD. Dem Markt habe die Begeisterung gefehlt, und viele Anleger hätten sich zurückgehalten, hieß es zur Begründung. Durch den Feiertag (Thanksgiving) in den USA und dem nahenden Wochenausklang an den europäischen Börsen erwarten Teilnehmer auch für die Sitzung am Freitag einen richtungslosen Handel.

Die chinesischen Telekommunikationswerte gehörten nach den Verlusten vom Vortag erneut zu den Gewinnern, und hätten dem Hang-Seng-Index "unter die Arme gegriffen", so ein Händler. China Mobile gewannen 2,3 % auf 27,25 HKD und glichen den Abschlag vom Mittwoch von 2,4 % damit wieder aus. China Unicom verteuerten sich um 1,7 % auf 8,95 HKD. Das Unternehmen habe durch die Ankündigung, im kommenden Januar sein CDMA-Netzwerk auszuliefern, das Interesse der Anleger geweckt, sagte ein Marktteilnehmer.

Johnson Electric legen deutlich zu

Mit dem höchsten Aufschlag bei den Blue-Chips gingen Johnson Electric aus dem Handel. Sie legten um 3,8 % auf 30,00 HKD zu. Die Titel hätten von der Hoffnung auf eine schnelle Erholung der US-Konjunktur profitiert. Der Index der Universität Michigan und die Wochenzahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe am Vortag seien etwas besser ausgefallen als erwartet, und hätten den Eindruck verstärkt, dass sich die Situation langsam bessere, so die Begründung. Auch die unerwartet hohen US-Autoverkäufe im Oktober hätten den Papieren des Komponenten-Zulieferers nachhaltig geholfen.

Im Immobilienbereich zeigten sich die Kurse ebenfalls freundlich. Der Sub-Index legte um 0,8 % zu. Unter den Einzelwerten gewannen Cheung Kong ein Prozent auf 76,75 HKD und Hendersen Land zwei Prozent auf 29,95 HKD. Sino Land gingen mit einem Aufschlag von 2,1 % auf 5,00 HKD aus dem Handel. Berichten zufolge, soll in Hongkong einerseits das Kaufinteresse an Privatwohnungen wieder anziehen während andererseits neue Bauprojekte zusätzliche Nachfrage weckten. Als Hauptkäufer ist nach Aussage eines Analysten eine ausländische Investmentbank aufgetreten. Viele Anleger hätten Immobilienwerte gekauft, weil weitere marktbewegende Nachrichten fehlten, so ein Beobachter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%