Telekommunikation
T-Mobile setzt auf Multimedia bei Handys

Die Telefon AB LM Ericsson in Stockholm wird die deutsche T International-Mobile AG mit Technologie für Multimedia-Messaging-Services (MMS) beliefern.

vwd STOCKHOLM. Das teilte der schwedische Telekomausrüster am Donnerstag mit. Die Mobilfunksparte der Deutschen Telekom AG in Bonn wolle noch in diesem Sommer mit einem entsprechenden Angebot in Deutschland, Österreich und Großbritannien starten. In Ungarn sei die T-Mobile-Gesellschaft Westel bereits mit MMS-Diensten im Markt präsent.

Hamid Akhavan, der technische Leiter von T International-Mobile für Europa, sieht das künftige Angebot als erfolgreiches Massenprodukt. MMS-Dienste ermöglichen den Austausch von Bildern, Animationen, Audio- und Videoclips sowie Texten zwischen Handys. Ericsson wird die MMS-Technologie in das UMTS-Netzwerk von T-Mobile einbauen. Beide Partner machten zu finanziellen Aspekten ihrer Zusammenarbeit keine Angaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%