Telekommunikations-, Medienaktien und Bankenpapiere im Minus
Aktien Sydney schließen schwächer

vwd SYDNEY. Mit schwächeren Notierungen hat der Aktienmarkt in Sydney am Montag die Sitzung beendet. Der All-Ordinaries-Index verlor um 1,1 % bzw. 36,4 Punkte auf 3 216,0. Insgesamt wurden 426,3 Mill. Aktien im Wert von 1,59 Mrd. AU-$ umgesetzt. Dabei trafen 341 Kursgewinner auf 760 Kursverlierer. Laut Händlern haben vor allen Dingen Telekommunikations- und Medienwerte sowie Banken die schlechte Performance der US-Börsen vom Freitag nachvollzogen. Im Blickpunkt des Interesses waren trotzdem die Aktien des Schwergewichts BHP, nachdem das Unternehmen die Fusion mit der britischen Stahlgesellschaft Billiton plc im Gesamtvolumen von 28 Mrd US-$ angekündigt hat.

BHP zogen nach der Ankündigung auf ein Intraday-Hoch von 22,05 AU-$ an. Die Papiere schlossen 44 cts höher bei 21,40 AU-$ bei insgesamt 14,9 Mill. umgesetzten Aktien. Den Gesamtmarkt konnten die Titel dennoch nicht ins Plus ziehen. Richard Newton, Analyst bei Burdett Buckeridge & Young, sagte jedoch, dass sich der Markt angesichts der Entwicklung des DJIA und des Nasdaq-Composites noch relativ gut gehalten habe. Die eine Hälfte der Händler warte auf den nächsten "Move" der Wall Street, die andere Hälfte habe Gewinne mitgenommen, hieß es.

Australischer Markt ist ein sicherer Hafen

Patrick Crabb von JB Were glaubt daran, dass dem australischen Markt seine regionale "safe haven"-Stellung auch weiterhin zugute kommen wird. "Die Performance war auf Grund der Tatsache, dass bei uns weit weniger Technologiewerte als an den meisten anderen Börsen notiert sind, ohnehin schon sehr gut", erklärte er. Die nächsten 48 Stunden würden die Märkte jedoch ihren Atem anhalten - bis eine Entscheidung der US-Notenbank gefallen sei.

Zu den Gewinnern des Tages gehörten Rio Tinto, die 2,5 % auf 32,38 AU-$ zulegten. Das Unternehmen hatte den Verkauf seiner Sparte North Forest Products an Gunns Ltd für 335 Mill. US-$ bekannt gegeben. WMC erhöhten sich um 3,1 % auf 8,20 AU-$, als nach dem BHP-Billiton-Deal neue Übernahmespekulationen aufkeimten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%