Archiv
Teleplan hebt Planzahlen für 2001 und 2002 an

Reuters FRANKFURT. Die am Frankfurter Neuen Markt notierte Teleplan International NV hat ihre Umsatz- und Ergebnisprognose für die kommenden beiden Jahre wegen neuer Aufträge angehoben. Für 2001 werde nunmehr von einem Umsatz in Höhe von 1,2 Mrd. DM ausgegangen statt der im Juni auf 750 Mill. DM angehobenen Umsatzerwartung, teilte der niederländische Computerreparatur-Dienstleister am Mittwoch in einer Pflichtveröffentlichung mit. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) würden 80 Mill. DM erwartet. Für 2002 stellt die Gesellschaft bei einem Ebitda-Gewinn von rund 102 Mill. DM einen Umsatz von 1,7 Milliraden DM in Aussicht.

Grund für die Anhebung der Planzahlen sind den Angaben zufolge kürzlich akquirierte Großaufträge aus dem Informations-Technologie- und Konsumbereich. Für den weiteren Ausbau der strategischen Präsenz in den USA werde Teleplan in Kürze noch ein amerikanisches Unternehmen übernehmen, hieß es. Dabei handele es sich um einen Komplettanbieter im Druckbereich, der mit rund 100 Mitarbeitern 30 Mill. DM umsetze und Firmen wie IBM, Unisys und Lexmark zu seinen Kunden zähle. Die Vertragsunterzeichung sei für Ende kommender Woche geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%