Archiv
Tellabs: Prognose übertroffen

Der Hersteller von Netzwerkzubehör ist in die Verlustzone gerutscht. Im zweiten Quartal ist ein Verlust in Höhe von 174,7 Millionen Dollar oder 43 Cents pro Aktie entstanden.

Vor einem Jahr stand noch ein Gewinn in Höhe von 157,1 Millionen Dollar oder 38 Cents pro Aktie zu Buche. Um außerordentliche Kosten bereinigt hat Tellabs jedoch einen Gewinn von zwei Cents pro Aktie erwirtschaftet. Analysten hatten lediglich mit dem Erreichen der Gewinnschwelle gerechnet. Kunden wie Verizon und SBC Communications haben Möglichkeiten gefunden, mit ihren Netzen mehr Telefonate und ein höheres Datenaufkommen zu bewältigen. Dabei wurde weniger Zubehör benötigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%