Telstra besonders gesucht
Aktien Sydney schließen fester

Fester haben die Aktienkurse am Montag in Sydney den Handel beendet. Der All-Ordinaries-Index stieg um 1,0 % bzw. 32 Zähler auf 3 359,30. Umgesetzt wurden 442,4 (Freitag: 579,8) Mill. Aktien im Wert von 1,68 (1,79) Mrd A-$. Dabei wurden 586 Kursgewinner und 597-verlierer gezählt.

vwd SYDNEY. Vor allem Medien-, Banken- und Telekommunikationstitel hätten den Markt ins Plus gezogen, hieß es. Im Mittelpunkt des Interesses der Anleger standen jedoch Telstra, die 2,0 % auf 6,59 A-$ vorrückten. Zuvor war bekannt geworden, dass das Unternehmen den Kunden von One.Tel ein Mobilfunk-Pauschalangebot anbieten wird.

Der Aktienkurs des Telstra-Wettbewerbers Cable & Wireless stieg um 1,4 % auf 3,60 A-$. Im Bankensektor verteuerten sich National Australia Bank um 2,3 % auf 33,72 A-$, Commonwealth Bank of Australia um 0,2 % auf 31,68 A-$ und ANZ Bank um 2,2 % auf 15,73 A-$. Wegen der unsicheren Lage am Markt entschieden sich die Privatanleger derzeit häufiger für Bankentitel, sagte ein Händler. Von der wieder erwachten Hoffnung auf die Übernahme des Satellitensenders DirectTV profitierten indessen News Corp. Der Aktienkurs des Medienschwergewichts stieg um 2,4 % auf 17,68 A-$.

Überraschend gut entwickelten sich auch Rohstofftitel, denen der Rückgang des Ölpreises und die niedrigen Metallpreise offenbar nichts anhaben konnten. Rio Tinto verbesserten sich um 0,5 % auf 38,68 A-$ und WMC um 3,3 % auf 9,38 A-$. Einen Kursgewinn verbuchten auch Woolworths, die 2,1 % auf 9,97 A-$ hinzugewannen. Der Einzelhändler hatte die Übernahme von 67 Franklin-Geschäften bekannt bestätigt. Kauf und Umbau der Geschäfte werden 350 Mill. A-$ kosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%