Telstra verlieren
Aktien Sydney schließen etwas fester

Etwas fester sind die Aktien in Sydney am Dienstag aus dem Handel gegangen. Der S&P/ASX-Index stieg um 0,4 % auf 3 385,4 Punkte. Der All-Ordinaries-Index schloss nahezu unverändert mit 0,4 Zählern im Plus bei 3 322,70.

vwd SYDNEY. Händlern zufolge hätten Anleger im späten Geschäft die anfangs erzielten Kursgewinne wieder mitgenommen. Gefragt waren die Titel von Banken und Spirituosenherstellern, während Medien- und Energiepapiere auf der Verliererseite standen. Im Zentrum der Aufmerksamkeit standen Telstra, die unter den Verkäufen instutioneller Anleger litten und um drei Prozent auf 5,45 A-$ einbüßten.

Im Tagesverlauf war die Aktie mit 5,36 A-$ auf den tiefsten Stand seit Juli 1998 gefallen. Als Grund für die Schwäche nannten Händler die Gewinnwarnung in der vergangenen Woche sowie Sorgen wegen der Aussichten und eine geplante geringere Gewichtung in den Morgan-Stanley-Capital-International-Indizes. Im Mediensektor standen News Corp unter Druck und reduzierten sich um 1,1 % bzw. 0,19 A-$ auf 17,79, während die Aktien von Publish & Broadcast trotz einer Herabstufung von Suisse First Bosten deutlich zulegen konnten. Die Papiere kletterten um 1,7 Prozetn bzw. 0,15 A-$ auf 9,23. Die Analysten stuften die Aktie auf "Halten" von "Kaufen" herunter, da sie viele Unsicherheiten sehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%