Tennis
Schüttler nach Zittersieg in zweiter Runde

Wimbledon-Halbfinalist Rainer Schüttler ist Nicolas Kiefer in die zweite Runde des olympischen Tennisturniers gefolgt. Der Korbacher zitterte sich in seinem Auftaktmatch gegen das japanische Talent Kei Nishikori zu einem 6:4, 6:7 (5:7), 6:3-Erfolg. Schüttlers nächster Gegner ist ein ganz harter Brocken.

Schüttlers nächster Gegner ist der Weltranglisten-Dritte Novak Djokovic aus Serbien. "Er spielt unmenschlich, ich muss besser aufschlagen und meine Chancen nutzen", sagte Schüttler: "Aber ich habe nichts zu verlieren und freue mich darauf." Die beste Nachricht am Montag erreichte Schüttler beim Blick auf die Wettervorhersage. Für Dienstag war "nur" eine Luftfeuchtigkeit von 74 Prozent angesagt. Am Abend tritt Schüttler dann noch mit Nicolas Kiefer im Doppel gegen die Österreicher Jürgen Melzer/Julian Knowle an.

Am Montag waren die klimatischen Bedingungen in Peking brutal. "Nach dem zweiten Satz musste ich die Schuhe und alle Klamotten wechseln, alles war völlig nass," sagte Schüttler mit Blick auf die hohe Luftfeuchtigkeit.

Satzverlust nach 5:0-Führung

Gegen Nishikori machte sich Schüttler das Leben aber auch wieder einmal selbst schwer. Im zweiten Satz vergab er eine 5:0-Führung, nutzte bei 5:2 zwei Matchbälle nicht und vergab bei 6:5 drei weitere. Nach 2:47 Stunden schließlich schlug der Japaner den sechsten Matchball ins Netz, richtig freuen aber konnte sich Schüttler nicht mehr.

"Das war kurios und ungewöhnlich, eine 5:0-Führung nicht zu nutzen, ist mir noch nie passiert", sagte der Wimbledon-Halbfinalist auch mit Blick auf seine Matches in London: "Es ist wohl das Jahr der komischen Ergebnisse."

Schüttler hatte sich erst am vergangenen Montag vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS in das olympische Turnier eingeklagt, der Weltverband ITF hatte den Wimbledon-Halbfinalisten ursprünglich trotz einer Nominierung durch den Deutschen Olympischen Sportbund (Dosb) nicht zugelassen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%