Archiv
Tennisprofi Alexander Popp schmiedet Comeback-Pläne

Tennisprofi Alexander Popp hofft nach einem Eingriff an der Schulter auf ein Comeback zum Beginn der neuen Tennis-Saison.

dpa HEIDELBERG. Tennisprofi Alexander Popp hofft nach einem Eingriff an der Schulter auf ein Comeback zum Beginn der neuen Tennis-Saison.

"Beim ersten Grand-Slam-Turnier in Australien wäre ich gerne wieder dabei, allerdings möchte ich die Verletzung zunächst voll ausheilen", sagte der 27 Jahre alte Mannheimer der "Rhein- Neckar-Zeitung".

An Stelle des befürchteten Sehnenrisses in der rechten Schulter hatte Popp, der 2000 und 2003 im Viertelfinale von Wimbledon stand und derzeit 78. im Champions Race ist, nur eine Entzündung. Der 45- minütige arthroskopische Eingriff in der Heidelberger Atos- Praxisklinik verlief nach Angaben des behandelnden Arztes Peter Habermeyer ohne Komplikationen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%