Tennisprofi Thomas Haas braucht fünf Sätze, um in die zweite Runde der US Open einzuziehen
Dieser Anfang war schwer

Thomas Haas hat sich gewissenhaft auf das Turnier vorbereitet. Gleich nach seinem Ausscheiden bei den Olympischen Spielen in Athen ist er in die USA gereist.

HB NEW YORK. Mehr als eine Woche hatte er Zeit, sich gedanklich mit den US Open in New York zu beschäftigen. "Ich war besonders heiß auf das erste Match", sagte Haas.

Und dann wäre die ganze Mühe beinahe umsonst gewesen. Haas musste in seinem Erstrundenmatch gegen den Italiener Davide Sanguinetti lange zittern, er benötigte fünf Sätze (6:1, 5:7, 6:2, 3:6, 6:2) für den Einzug in die zweite Runde des letzten Grand- Slam-Turniers dieses Jahres. "Es ist einfach wurscht, wie man gewinnt. Ich bin froh, dass ich mein Spiel am Ende noch gefunden habe", sagte Haas nach dem Erfolg gegen den Italiener. "Abhaken, vergessen, nach vorne schauen."

Sein nächster Gegner ist der Franzose Sébastien Grosjean, und an den hat der 26 Jahre alte Haas nicht die besten Erinnerungen. "Das war vor langer Zeit mein Angstgegner. Er ist einer der Topspieler der Welt, da muss ich mein bestes Tennis zeigen", sagte Haas. Die ersten vier Vergleiche mit Grosjean verlor der Deutsche, in den letzten beiden aber konnte er sich durchsetzen.

Hätte Haas seine Chancen gegen Sanguinetti auch nach dem ersten Satz konsequent genutzt, wäre ihm der zweite Sieg im zweiten Duell sicher leichter gefallen. "Es war ein typisches Erstrundenspiel, bei dem beide Spieler nicht konstant ihre Form halten konnten", sagte Haas. "Am Ende war ich vielleicht der etwas Glücklichere." Dabei sah es im letzten Satz gar nicht gut aus für den Deutschen. Haas verlor sein erstes Aufschlagspiel, konterte dann aber und ging mit 3:1 in Führung.

Seite 1:

Dieser Anfang war schwer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%