Tenzing arbeitet schon mit Virgin und Cathay Pacific zusammen
Airbus will für Internet-Angebote bei US-Firma einsteigen

Das europäische Airbus-Konsortium will für die geplanten Internet-Angebote für Flugreisende bei der US-Firma Tenzing Communications einsteigen. Airbus übernehme einen 30-Prozent-Anteil an dem Unternehmen aus Seattle, das bereits Internet-Angebote für die Fluggesellschaften Virgin, Cathay Pacific und Singapour Airlines bereitstellt, wurde am Donnerstag von Firmenmitarbeitern mitgeteilt.

afp PARIS/WASHINGTON. Das Abkommen sollte den Angaben zufolge noch im Laufe des Tages von Airbus in London offiziell bekannt gegeben werden. Nach Informationen der Pariser Wirtschaftszeitung "Les Echos" geht es um eine Investition von 50 Mill. $ (rund 114,5 Mill. DM / 58,5 Mill. ?). Das Airbus-Internet-Angebot AFIS soll ab 2002 betriebsbereit sein. Der Airbus-Konkurrent Boeing arbeitet seinerseits an einem System namens "Connexion by Boeing".

Tenzing Communications wurde 1998 gegründet und hat derzeit 150 Mitarbeiter. Die Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Cathay Pacific aus Hongkong besteht seit 18 Monaten. Tenzing wirbt mit dem günstigeren Preis für sein System, der um die 50 000 $ (115 000 DM) pro Maschine liege und damit deutlich niedriger sei als das 1 Mill. $ teure Boeing Boeing-System. hatte am Mittwoch in Washington mitgeteilt, mit den US-Gesellschaften American Airlines, Delta und United ein Abkommen über Internet-Angebot im Flug abgeschlossen zu haben. Damit sollen 1500 Passagier-Maschinen an "Connexion" angeschlossen werden. Kunden sollen bei Boeing für die Internet-Nutzung eine Gebühr von 20 $ (rund 45,80 DM) pro Stunde zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%