Termin ist der 22. April
Vorgezogene Parlamentswahl in Montenegro

afp PODGORICA. In der jugoslawischen Teilrepublik Montenegro wird am 22. April ein neues Parlament gewählt. Der montenegrinische Präsident Milo Djukanovic legte diesen Termin am Dienstag fest und rief die rund 650 000 Bürger auf, zu "fairen und demokratischen Wahlen" beizutragen. Die Wahl wird als wichtiges Stimmungsbarometer für ein Referendum über die Unabhängigkeit der Teilrepublik von Belgrad gewertet. Sollten Djukanovics Sozialdemokraten erneut die Mehrheit der Parlamentssitze gewinnen, wollen sie die Bevölkerung Mitte des Jahres über eine Loslösung von der gemeinsam mit Serbien gebildeten Bundesrepublik Jugoslawien abstimmen lassen. Die Opposition, allen voran die pro-serbische Sozialistische Volkspartei (SNP), ist strikt gegen eine solche Trennung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%