Archiv
Terra Firma will an Tank & Rast-Strategie festhalten; 'Langfristig investiert'

Die britische Investmentgesellschaft Terra Firma will nach der Übernahme des Raststätten-Betreibers Tank & Rast an der bisherigen Geschäftsstrategie des Unternehmens festhalten.

dpa-afx FRANKFURT. Die britische Investmentgesellschaft Terra Firma will nach der Übernahme des Raststätten-Betreibers Tank & Rast an der bisherigen Geschäftsstrategie des Unternehmens festhalten. Es werde auch keinen Wechsel im Management geben, sagte ein Sprecher des Investors am Donnerstag in Frankfurt auf Anfrage. Auch andere personelle Veränderungen seien nicht geplant. Angaben zum Kaufpreis wollte er nicht machen.

In Branchenkreisen hieß es, die kursierende Übernahmesumme von gut 1,03 Mrd. Euro sei "realistisch", der ebenfalls in den Medien genannte Betrag von 1,1 Mrd. Euro sei aber zu hoch. Der Sprecher sagte, Terra Firma wolle bei Tank & Rast sehr langfristig investiert bleiben. "Wir haben die Übernahme sehr konservativ finanziert." So seien die Briten mit weit aus mehr als der "üblichen Quote" von 30 Prozent Eigenkapital engagiert.

Tank & Rast, die mit ihren Pächtern insgesamt 719 Serviceeinrichtungen auf Autobahnen betreibt, hatte am Mittwochabend die Übernahme durch Terra Firma mitgeteilt. Die bisherigen Eigentümer Allianz Capital Partners , Lufthansa und Apax Partners trennen sich damit komplett von ihrem Engagement. Neben einem Verkauf hatten diese auch einen Börsengang als möglich bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%