Archiv
Terrorangst führt zu reißendem Absatz von Jodtabletten

Die Angst vor einem Terroranschlag auf Atomkraftwerke hat beim Hersteller Merck zu einem heftigen Anstieg des Jodtabletten-Verkaufs geführt.



dpa DARMSTADT. Der einzige Hersteller von hochprozentigen Jod-Tabletten, das Unternehmen Merck aus Darmstadt, ist nach eigenen Angaben bereits ausverkauft. Zurzeit werde im Werk in Österreich unter Hochdruck produziert, teilte Pressesprecherin Barbara Bennier am Freitag mit.

Das hochprozentige Jodpräparat "Kalium jodatum" soll nach Atomunfällen eingenommen werden, um die Schilddrüse gegen Verstrahlung zu schützen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%