Terroristenführer soll Geld am Automaten gezogen haben
Dänin hofft auf Prämie für Identifizierung bin Ladens

In der Hoffnung auf eine millionenschwere Belohnung hat eine junge Dänin angegeben, den mutmaßlichen Terroristenführer Osama bin Laden in ihrer Heimatstadt Silkeborg gesehen zu haben.

afp KOPENHAGEN. Bei der örtlichen Polizei gab sie zu Protokoll, Bin Laden an einem Geldautomaten im Zentrum der Stadt identifiziert zu haben, wie die Tageszeitung "Jyllands-Posten" am Donnerstag berichtete. Sie habe Bin Laden an seinem markanten Bart erkannt. Es sei ihm jedoch nicht gelungen, an dem Automaten Geld abzuheben.

Der zuständige Polizeibeamte äußerte die Vermutung, die junge Frau könne sich getäuscht haben. "Es ist unwahrscheinlich, dass Osama bin Laden sich in Silkeborg aufhält", sagte er der Zeitung. "Es war dennoch sehr gut, sofort Kontakt mit der Polizei aufzunehmen", lobte der Beamte. Die US-Bundespolizei FBI hatte auf Hinweise zur Ergreifung Bin Ladens eine Belohnung von sieben Millionen Dollar ausgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%