Test an zwei irischen Schulen
SMS-Nachrichten gegen Schulschwänzer

Irische Schulen wollen mit Textnachrichten auf Mobiltelefone (SMS) von Eltern gegen das Schulschwänzen deren Kinder vorgehen.

Reuters DUBLIN. An zwei irischen Testschulen sollen beim morgendlichen Appell fehlende Schüler in einer Datenbank erfasst und deren Eltern automatisch mit einer SMS-Nachricht über das Fehlen informiert werden. "Wenn die Abwesenheit berechtigt ist, können Eltern die Nachricht übergehen. Wenn nicht, können sie Verbindung mit der Schule aufnehmen", sagte David Sweeney, Direktor der an dem Versuch teilnehmenden Portmarnock Community School am Donnerstag in Dublin.

Obwohl es an seiner Schule kein großes Problem mit Schwänzern gebe, habe der Versuch bereits Auswirkungen. "Es ist die natürliche Fortentwicklung der alten Art des Appells", sagte Sweeney. "Es ist schnell und wirksam und wir sind sehr zufrieden damit." Allerdings habe es einigen Widerstand von Schülern gegeben, die Mobilfunk-Nummern ihrer Eltern weiterzugeben, fügte er hinzu.

Nach Angaben des Unternehmens, das die Technik für den Versuch zur Verfügung stellt, gibt es ein wachsendes Interesse für das Vorhaben. Ähnlich wie in Großbritannien hat die irische Regierung im vergangenen Jahr Gesetze zur Bestrafung der Eltern von hartnäckigen Schulschwänzern verschärft: So können Bußgelder und sogar Haftstrafen verhängt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%