Testläufe ab dem Jahr 2002
SFR wählt Siemens und Nokia als UMTS-Ausrüster

Der französische Mobilfunkbetreiber SFR, eine Untereinheit der Vivendi Universal, hat Siemens und Nokia als Hauptlieferanten von Netzinfrastruktur für ein geplantes UMTS-Mobilfunknetz ausgewählt.

Reuters PARIS. "Hinsichtlich der dritten Generation hat SFR entschieden, die erste Phase zusammen mit Nokia und Siemens zu errichten", hieß es in einer Pressemitteilung der SFR vom Freitag. Die SFR ist nach Orange der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber in Frankreich. Die ersten technischen Testläufe für das Mobilfunknetz seien ab dem Jahr 2002 geplant, erste kommerzielle Tests gebe es dann in Paris und in Lille im Nordosten Frankreichs.

Nach Angaben von Siemens wird der Bereich Siemens IC Mobile dabei zusammen mit der japanischen NEC Corp im Großraum Lille das komplette UMTS-Netz - bestehend aus einem Kernnetz zur Einbindung in bestehende Netze, einem Funknetz und UMTS-Anwendungen - aufbauen. Zudem würden auch die entsprechenden UMTS-Endgeräte geliefert. Siemens ist nach eigenen Angaben bereits seit 1990 Lieferant der Cegetel für Mobilfunk und Festnetztelefonie. Die NEC Corp ist den Angaben zufolge seit dem Jahr 2000 für die SFR als Ausrüster für GSM-Mobilfunknetze tätig.

SFR wird zu 80 % vom französischen Festnetzbetreiber Cegetel kontrolliert, die restlichen 20 % hält der britische Mobilfunkkonzern Vodafone. Vivendi Universal besitzt dabei 44 % der Anteile an der Cegetel, Vodafone 15 %. Die neue UMTS-Technik erlaubt eine multimediale Nutzung von Mobiltelefonen. Mit UMTS erhöht sich beispielsweise die Übertragungsrate, wodurch auch bewegte Bilder auf dem Handy empfangen werden können. Europäische Mobilfunkkonzerne haben bislang rund 120 Mrd. Euro für Lizenzen ausgegeben und werden noch zwischen 50 und 100 Mrd. Euro in die Technik investieren müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%