Tevez-Wechsel geplatzt
Bayern vor Sieg im Makaay-Poker

Der Wechsel des Argentiniers Carlos Alberto Tevez zum FC Bayern ist zwar geplatzt, doch im Poker um Wunschstürmer Roy Makaay stehen die Münchner offenbar vor dem Sieg.

HB/dpa MÜNCHEN. Am Mittwochabend verkündete ein Vereins-Offenzieller von Deportivo La Coruna eine Annäherung bei den zuletzt ins Stocken geratenen Transferverhandlungen um den niederländischen Nationalspieler. "Die Vereine haben sich aufeinander zubewegt", sagte Eduardo Lopez Beci, technischer Sekretär des spanischen Erstligisten.

Bayern-Sprecher Markus Hörwick konnte die Darstellung des spanischen Rundfunks, eine Einigung sei möglicherweise nur eine Frage von Stunden, auf Anfrage nicht bestätigen: "Unser letzter Kontakt mit La Coruna war vor eineinhalb Wochen." Dabei hatten Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und Manager Uli Hoeneß ihre 18-Millionen-Offerte für den 23-fachen niederländischen Nationalspieler abgegeben.

Da der deutsche Rekordmeister laut Hörwick von dieser Position nicht abgerückt ist, kann die von Lopez Beci verkündete neue Situation nur bedeuten, dass sich die Deportivo-Clubführung mit dem Angebot angefreundet hat. Ohnehin fehlt es wohl inzwischen an Mitbietern für den Torschützenkönig der Primera Division, seit der FC Chelsea London statt Makaay den irischen Nationalstürmer Damien Duff für 30 Mill. ? verpflichtete.

"Wir sind weiter interessiert", betonte indes Hoeneß am Rande des Liga-Pokal-Halbfinales am Dienstag in Jena, wo er das Scheitern der Verhandlungen um Tevez bekanntgegeben hatte. Die Hoffnung auf das 19- jährige Stürmertalent hat der deutsche Meister allerdings noch nicht ganz aufgegeben. "Wir werden im Herbst neue Gespräche führen", sagte der Bayern-Manager, der den Versuch unternehmen will, Tevez vielleicht zur Winterpause nach München zu holen: "Wir sind erster Ansprechpartner, wenn Boca Juniors den Spieler doch verkaufen will."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%